Diese Seite drucken

Die Warte

1

 

Die Warte steht im Norden von Habichtswald auf einer Anhöhe. Sie besteht aus einem lagerfähigen Bruch-Sandstein. Der Umfang beträgt 13,25 m. Die Eingangsöffnung befindet sich auf halber Höhe und ist von einer quadratischen Umrahmung umgeben.
Gleiche Baucharistika finden sich auch bei den Warten der Umgebung. Aufgrund der Bauweise lässt sich die Warte auf das 14. Jahrhundert datieren. Sie war Teil einer Verteidigungsanlage.
Heute befindet sich die Warte in Privatbesitz, kann aber nach Absprache besichtigt werden.